A

Anpassungsfähigkeit

Das Vermögen, sich wechselhaften Bedingungen wie Umgebungen, Prozessen oder Menschen anzupassen und dabei leistungsfähig zu bleiben.

A

Auffassungsvermögen

Das Vermögen, tiefen Einblick in Situationen, Probleme und Prozesse zu haben und zu gewinnen, komplexe Problemfelder auf systematische Weise zu untersuchen und aufzulösen sowie die Fähigkeit, sich ein vollständiges Bild des Kontextes und eine Übersicht des großen Ganzen zu verschaffen.

A

Auftreten

Das Vermögen, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen und diesen langfristig zu etablieren.

B

Beharrlichkeit

Die Fähigkeit, auch bei Widerständen an Meinungen und Plänen festzuhalten.

B

Belastbarkeit

Die Fähigkeit, unter Druck und Stress effektiv zu arbeiten

C

Coaching

Die Fähigkeit zur Motivation und Förderung von Mitarbeitern, um ihre Leistung effizienter zu gestalten, ihre Selbstwahrnehmung zu schärfen und Fähigkeiten zur Problemlösung zu verbessern.n

D

Delegieren

Die Fähigkeit unter Berücksichtigung von Interessen, Zielen, Entwicklungen und Kompetenzen, den Verlauf von Arbeitsprozessen zu kontrollieren und Verantwortungen und Befugnisse an die richtigen Mitarbeiter zu übertragen.

D

Detailgenauigkeit

Die Fähigkeit, Detailinformationen konsistent und effektiv zu verarbeiten.

D

Disziplin

Die Fähigkeit, sich vorgegebenen Regeln, Prozessvorgaben und Richtlinien anzupassen und bei Unsicherheiten Bestätigung bei den richtigen Personen einzuholen.

D

Durchsetzungskraft

Das Vermögen, die eigenen Ansichten deutlich zu machen, ohne dabei der Beziehung mit anderen zu schaden.

E

Ehrgeiz

Der Antrieb, die Karriereleiter ganz nach oben klettern zu wollen, nach Erfolg zu streben und Mühen in Kauf in zu nehmen, um dieses Ziel zu erreichen.n

E

Eigeninitiative

Die Fähigkeit, aktiv Chancen zu ergreifen, sie neu zu erschaffen und aktiv zu handeln, anstatt der Dinge zu harren, die kommen mögen.n

E

Einfühlungsvermögen

Die Fähigkeit, empfänglich für die Haltungen, Gefühle und Lebensumstände anderer zu sein und sich der Wirkung des eigenen Verhaltens auf andere bewusst zu sein.

E

Energie

Die Fähigkeit, mit Widerstandskraft und Ausdauer über einen längeren Zeitraum aktiv zu sein, wenn dies erforderlich ist.

E

Entschlusskraft

Die Fähigkeit, mit dem Äußern der eigenen Meinung und Vertreten des eigenen Standpunkts Entscheidungen aktiv zu treffen.n

E

Ergebnisorientiertheit

Die Fähigkeit, direkt zu handeln, um Ziele zu erreichen oder zu übertreffen.

F

Fachliche Professionalität

Das Vermögen, Aufgaben vor dem Hintergrund der professionellen Richtlinien und Standards des eigenen Fachbereichs selbstständig zu lösen, das eigene Fach zu beherrschen und sich darin weiter zu entwickeln.n

F

Flexibilität

Die Fähigkeit, im Sinne und Interesse eines Ziels das eigene Verhalten zu ändern oder die eigenen Standpunkte zu wechseln.n

F

Führungsstärke

Die Fähigkeit, Mitarbeiter zu führen, sich zur Verbesserung ihrer Leistungen um sie zu kümmern, Ziele zu definieren und die dafür notwendigen Mittel bereitzustellen sowie die Arbeit von Mitarbeitern zu kontrollieren und deren Verhalten gegebenenfalls zu korrigieren.n

G

Gespür für das Unternehmen

Das Vermögen, sich über die Folgen eigener Entscheidungen und Handlungen für Teile oder die Gesamtheit der Organisation bewusst zu sein.n

I

Identifikation mit dem Management

Die Fähigkeit und Bereitschaft, Entscheidungen und Maßnahmen von Vorgesetzten zu verstehen, zu akzeptieren und auszuführen.n

I

Innovative Kraft

Die Fähigkeit, den eigenen wissbegierigen, neugierigen Geist auf die Entwicklung neuer Strategien, Produkte, Dienstleistungen und Märkte zu richten.n

I

Integrität

Die Fähigkeit, unbestechlich zu sein und die Normen, Werte und Verhaltensregeln einzuhalten, die mit der eigenen Position und Unternehmenskultur einhergehen.n

K

Konfliktmanagement

Das Vermögen, mit widerstreitenden Interessen diplomatisch umzugehen und diese zusammenzubringen.n

K

Kontaktfreudigkeit

Die Fähigkeit, sich in Gesellschaft anderer Menschen wohlzufühlen, Menschen leicht kennenzulernen und sich unbeschwert unter Leute zu mischen.n

K

Kreativität

Die Fähigkeit, sich originelle und innovative Ideen und Lösungen auszudenken und Sichtweisen außerhalb der üblichen Denkmuster zu entwickeln.n

K

Kundenorientierung

Der Wille und die Fähigkeit herausfinden zu wollen, was ein Kunde will und braucht, entsprechend zu handeln und dabei auch Kosten und Nutzen zu berücksichtigen.n

L

Leistungsorientiertheit

Das Bedürfnis, hohe Ansprüche an die eigene Leistung zu stellen und die Eigenschaft, sich nicht mit mittelmäßigen Ergebnissen zufriedenzustellen.n

L

Lernvermögen

Die Fähigkeit, neue Information schnell aufzunehmen und in der Praxis effektiv anzuwenden.n

M

Mitarbeiterentwicklung

Das Vermögen, Stärken und Schwächen von Mitarbeitern zu prüfen und zu analysieren, ihre Talente und Entwicklungsbedürfnisse zu erkennen und angemessene Förderung sicherzustellen.n

M

Mut

Die Fähigkeit, Risiken einzugehen, um davon langfristig zu profitieren.n

N

Netzwerken

Die Fähigkeit, Beziehungen, Bündnisse und Koalitionen sowohl innerhalb als auch außerhalb der Organisation aufzubauen, zu pflegen und aufrecht zu halten, um den freien Fluss von Information, Unterstützung und Zusammenarbeit zu gewährleisten.n

P

Persönlichkeitsentwicklung

Die Fähigkeit, die eigenen Werte, Stärken, Schwächen, Interessen und Ambitionen zu kennen und zu verstehen und bestrebt zu sein, die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und auszubauen.n

P

Planen und Organisieren

Die Fähigkeit, Ziele und Prioritäten zu setzen und all jene Handlungen Zeitfenster und Mittel zu bestimmen, die nötig sind, um diese Ziele zu erreichen.n

P

Politisches Feingefühl

Die Fähigkeit, sich in das Umfeld einer Organisation hineinversetzen zu können, die komplexen Interessen aller Beteiligten zu verstehen und die Machbarkeit unternehmenspolitisch motivierter Vorschläge richtig einschätzen zu können.n

P

Präsentationsstärke

Die Fähigkeit, Ideen und Pläne auf klare und strukturierte Weise ansprechend und auf Grundlage aller zur Verfügung stehenden Mittel zu präsentieren.n

P

Problemanalyse

Die Fähigkeit, Probleme aufzudecken, wichtige Informationen als solche zu erkennen, verschiedene Informationen und Daten zusammenzuführen und mögliche Ursachen von Problemen im Kontext relevanter Details aufzuspüren.n

Q

Qualitätsbewusstsein

Das Setzen und Befolgen hoher Qualitätsstandards und das ständige Streben nach Verbesserung zur nachhaltigen Qualitätssicherung.n

R

Rhetorisches Geschick

Die Fähigkeit, sich klar auszudrücken und den eigenen Sprachgebrauch den Gesprächspartnern anzupassenn

S

Schriftlicher Ausdruck

Die Fähigkeit, Gedanken und Sichtweisen über das Schreiben deutlich zu machen.n

S

Soziales Bewusstsein

Die Fähigkeit, sich wichtiger sozialer, politischer und beruflicher Trends bewusst zu sein und die daraus gewonnenen Informationen zum Nutzen der Organisation einzusetzen.n

T

Teamfähigkeit

Die Fähigkeit, effektiv mit anderen zusammenzuarbeiten, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen, auch wenn der damit verbundene Erfolg nicht direkt von persönlichem Interesse ist.n

T

Teamführung

Die Fähigkeit, einer Gruppe von Menschen Orientierung zu geben, sie zu führen und die Zusammenarbeit zwischen einzelnen Teammitgliedern zu fördern, um ein Ziel zu erreichen.n

Ü

Überzeugungskraft

Die Fähigkeit, andere von den eigenen Sichtweisen und Ideen zu überzeugen und ihre Unterstützung zu gewinnen.

U

Unabhängigkeit

Die Fähigkeit, authentische Handlungen zu vollziehen und Aussagen zu treffen, die niemandem nach dem Mund reden, sondern einer eigenen, aufrichtigen Meinung entsprechen.n

U

Unternehmergeist

Die Fähigkeit, Chancen für neue Dienstleistungen und Produkte zu erkennen und diese unter Berücksichtigung kalkulierbarer Risiken zu ergreifen.n

U

Urteilsbildung

Die Fähigkeit, Gegebenheiten und mögliche Vorgehensweisen vor dem Hintergrund der richtigen Beurteilungsmaßstäbe abzuwägen.n

V

Verantwortungsbewusstsein

Das Vermögen, Verantwortung für sich selbst, für die eigenen Kollegen und für die Organisation zu übernehmen und zu tragen.n

V

Verhandlungsgeschick

Die Fähigkeit unter Wahrung guter Beziehungen das Beste aus Verhandlungen herauszuholen, denen Interessenkonflikte zugrunde liegen.n

V

Verkäuferisches Geschick

Die Fähigkeit zur Wahrnehmung von Marktpotenzial, die richtige Einschätzung dieses Potenzials auf seinen kommerziellen Wert, kundenorientiertes Handeln und der entsprechende Aufbau von Kontakten.n

V

Verlaufskontrolle

Das Vermögen, den Fortschritt von Prozessen, Aufgaben und Aktivitäten der Mitarbeiter und die eigenen Aufgaben und Verantwortlichkeiten zu kontrollieren.n

V

Visionäre Kraft

Die Fähigkeit, tägliche Aufgaben für einen Moment loszulassen, neue Ideen für die Zukunft zu entwickeln und die Dinge mit Abstand zu betrachten, um sie so in einem größeren Kontext auf längere Sicht neu zu erfassen.n

Z

Zuhören

Die Fähigkeit, wichtige verbale und nonverbale Informationen zu registrieren und aufzunehmen und bei Bedarf tiefer gehende Fragen zu stellen.n

Copyright © TMA Method 1999-2021
TMA Logo Google Play Logo